Parietale/Strukturelle Osteopathie

 

Die strukturelle Osteopathie befasst sich mit dem Stütz- und Bewegungsapparat.

Hierzu werden die Wirbelsäule, das Becken sowie die unteren und oberen Extremitäten gerechnet.

Knochen, Gelenke, Muskeln, Faszien und Bänder werden als Struktur gesehen.

Die oben benannten Strukturen werden mittels Muskeltechniken, Faszientechniken und funktionellen Technik behandelt.

Je nach Notwendigkeit werden direkte oder indirekte Manipulation an Gelenken oder der Wirbelsäule durchgeführt.

 

Die Strukurellen Techniken setzen sich auf folgenden Teilgebieten zusammen:

-Muskelenergie- Techniken (M.E.T.)

-Positional- Release- Techniken

-Funktionelle Techniken

-Myofasziale Techniken

-Thrust- Techniken

-General- Osteopathic- Treatment (G.O.T)